vorherige | nächste





Text auf der Karte: Potsdam. Garde-Jäger-Denkmal.
Entstehungszeit der Karte: ca. 1930
Straße und Hausnummer: Bassinplatz 
Kartenart: Ansichtskarte
Kartentechnik: SW-Foto
Verlag: Verlag Piek, Potsdam
Gelaufen/ungelaufen: ungelaufen
Zustand (I=sehr gut bis V=mangelhaft): II
Häufigkeit (h=häufig bis rrr=sehr selten): h
Heutige(r) Straßenname(n):
Bassinplatz
Kommentar: "Das Denkmal für das Garde-Jäger-Bataillon ? wurde nach einem Entwurf des Bildhauers Karl Kowalczewski aus Bronze gegossen. Es hatte seinen Standort auf dem Bassinplatz. Das Denkmal stand ursprünglich mit Blickrichtung Feuerwehrdepot inmitten einer die Vogesenlandschaft imitierenden Grünanlage und sollte einen Jäger darstellen, der den Hartmannsweilerkopf bergan stürmte. ... Das Schicksal des Denkmals ist unbekannt." Es wurde am 25. Juni 1923 eingeweiht.
(Quelle:
Bauer, Frank u. Knitter, Hartmut u. Ruppert, Heinz
Vernichtet - Vergessen - Verdrängt Militärbauten und militärische Denkmäler in Potsdam, Verlag E. S. Mittler & Sohn, Berlin, Bonn, Herford, 1993, Seite 157 f.)


Karten-Nr. bei GrussAusPotsdam.de: 1.347