vorherige | nächste



Text auf der Karte: Hotel Zum Einsiedler Inh. H. Evers Historisches Haus - Gegr. 1721 Fernruf Potsdam 3618.

Aufnahmedatum des Vergleichsfotos: 18.07.2016
© Copyright des Fotografen: Helmut Matz

Heutige(r) Straßenname(n):
Schloßstraße
Kommentar: Das Hotel befand sich bis zu seiner Zerstörung im April 1945 in der Schloßstraße 8 auf dem Eckgrunstück zur Hohewegstraße. Das Haus war 1724 ein Geschenk Friedrich Wilhelm I. an den Kapitän Gottfried Emanuel von Einsiedel. Es war verbunden mit einer Brau- und Schankgerechtigkeit und einem (nie genutzten) Apothekenprivileg. Der Bildhauer Johann Peter Benckert, der den Gasthof wohl ab 1760 betrieb, nannte ihn frei nach dem Vorbesitzer "Zum Einsiedler" und schuf ein Gasthausschild, das Diogenes in der Tonne und Alexander den Großen, überragt von einem preußischen Adler, zeigte. Das Haus trug außerdem das Allianzwappen der Familien von Einsiedel und von Rochow. 1842 wurde es mit einer klassizistischen Fassade versehen.
(Quelle:
Wernicke, Thomas; Götzmann, Jutta; Winkler, Kurt (Herausgeber)
Potsdam Lexikon Stadtgeschichte von A bis Z, Berlin, 2010, Seite 139 f.)


Karten-Nr. bei GrussAusPotsdam.de: 4.024