vorherige | nächste





Text auf der Karte: Potsdam Reichsjugendführerschule
Entstehungszeit der Karte: ca. 1937
Straße und Hausnummer: Neue Königstraße 66 (heute: 90)
Kartenart: Ansichtskarte
Kartentechnik: SW-Foto
Verlag: Aßmuß-Postkarte, Berlin-Wilmersdorf. Nr. 1233
Gelaufen/ungelaufen: ungelaufen
Zustand (I=sehr gut bis V=mangelhaft): II
Häufigkeit (h=häufig bis rrr=sehr selten): h
Heutige(r) Straßenname(n):
Berliner Straße
Kommentar: Bereits am 12. Juli 1933 weihte der Reichsjugendführer Baldur von Schirach persönlich die "Reichsführerschule der H-J" in der Neuen Königstraße 66 ?, jetzt Berliner Straße 90, ein. Dieses Haus ist heute eine Außenstelle des Ministeriums für Soziales des Landes Brandenburg. 1896 von dem Baumeister Carl Enders als "hochherrschaftliche Villa" erbaut, wurde es im März 1929 jüdisches Mädchenheim. Es war eine Dependance des 1894 gegründeten "Mädchenhauses Pankow e. V." und trug auch dessen Namen.
(Quelle:
Bohle-Heintzenberg, Sabine / Hamm, Manfred
Die Berliner Vorstadt, Berlin 1995, Seite 35)


Karten-Nr. bei GrussAusPotsdam.de: 1.313