vorherige | nächste





Text auf der Karte: Neubabelsberg Bergeshalde
Entstehungszeit der Karte: ca. 1918
Straße und Hausnummer: Bergstraße 1
Kartenart: Ansichtskarte
Kartentechnik: SW-Litho
Verlag: Hofphotogr. E. Eichgrün, Potsdam
Gelaufen/ungelaufen: gelaufen
Zustand (I=sehr gut bis V=mangelhaft): IV
Häufigkeit (h=häufig bis rrr=sehr selten): h
Heutige(r) Straßenname(n):
Spitzweggasse
Kommentar: Über die Besitzer der Villa ist wenig bekannt. Namhaft ließen sich der jüdische Arzt Dr. Karl Heidmann und in dessen Folge Sima Gurewitsch machen. Letztere emigrierte wegen der Nationalsozialisten. Daraufhin wurde die Villa zwangsverwaltet und und im April 1940 von der Reichsvereinigung der Juden als jüdisches Siechen- und Altenheim angemietet. Nach 1945 verfiel das Gebäude und wurde schließlich Anfang der 1970er Jahre abgerissen.
(Quelle:
Förderkreis Böhmisches Dorf Nowawes und Neuendorf e.V. in Redaktion von Almuth Püschel (Herausgeber)
Neuendorf- Nowawes-Neuendorf Stationen eines Stadtteils, Horb am Neckar. 2 unveränderte Auflage 2004, Seite 101 f.)


Karten-Nr. bei GrussAusPotsdam.de: 2.662